Der MICE Ratgeber

Mit der Netikette kann der Teilnehmer einer Videokonferenz seine Argumente souverän, seriös und kompetent vermitteln. Auch gelten sie als Zeichen des Respekts und der Höflichkeit als eine Art Orientierung für ein „angenehmes“ sowie rücksichtsvolles Miteinander.

Pünktlichkeit, die Nutzung eines Headsets sowie die Wahl der Kleidung oder des Hintergrunds sind nur ein paar wenige Beispiele. Mehr Infos und eine übersichtliche PDF zum kostenfreien Download finden Sie hier.

Netikette in Videokonferenzen